Das Ehrenmal

Wenn uns're Uhr wird melden
Dir, Wanderer, die Zeit,
So denk der toten Helden;
Sie fielen einst im Streit.

Auch Dir wird einst sie künden
Die Stund' zum letzten Streit:
Mög'st Gottes Gnad dann finden;
Und ew'ge Seligkeit.

 

Verfasser unbekannt

Kurzgeschichte des Ehrenmals

Im Jahre 1968 wurde das alte Ehrenmal, (welches sehr renovierungsbedürftig war) abgerissen und durch das heutige einschließlich Mauereinfassungen ersetzt. Entworfen wurde das neue Ehrenmal durch den Architekten Heribert Klein. Geistiges Eigentum des früheren Lehrers Herrn Heinz Urner wurde ebenfalls bei der Ausführung mit berücksichtigt. 

Das für die Neugestaltung benötigte Baumaterial wurde von den damaligen Jagdpächtern gespendet und sämtliche Arbeiten durch die Schützenbrüder in Eigenleistung ausgeführt. Um den Toten und Vermissten ein ehrendes Andenken zu bewahren, hat sich der Schützenverein die Pflege dieses Ehrenmals zur Aufgabe gemacht.   

Neu!

Termine

17. November 2018

Vorabendmesse zum Volkstrauertag

 

19. Januar 2019

Jahreshauptversammlung